Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind im Evangelischen Kindergarten Walddorfhäslach anmelden möchten, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Hier geht es zum Online-Formular.
  • Ist die Anmeldung eingegangen, versendet das System eine automatische Eingangsbestätigung. Nach Prüfung und Übernahme der Daten in die Warteliste, erhalten Sie eine zweite E-Mail mit Informationen zum weiteren Verfahren. Wer keine Bestätigung bekommen hat, sollte sich melden bei kigaleitung@kirche-wh.de.
  • Alternativ kann das Papier-Formular heruntergeladen und ausgedruckt werden. Dieses Formular ist auch in der Einrichtung erhältlich.
  • Das Anmeldeformular muss spätestens 6 Monate vor der gewünschten Aufnahme Ihres Kindes vorliegen.
  • In der Regel werden Kindergartenplätze nach den Sommerferien frei und werden dann neu belegt.
  • Wer eine Änderung bei der Anmeldung vornehmen möchte, kann dies am einfachsten über eine Email an kigaleitung@kirche-wh.de Dies betrifft zum Beispiel die Platzzusage eines anderen Kindergartens sowie eine neue Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Aufnahmekriterien

  • Die Platzvergabe erfolgt nach dem Alter der Kinder, nicht nach dem jeweiligen Anmeldedatum.
  • Kinder, deren älteres Geschwisterkind den Evangelischen Kindergarten besucht, werden bei der Platzvergabe bevorzugt.
    Voraussetzungen:
    • das Kind wird bis 28. Februar des laufenden Kindergartenjahres 3 Jahre alt
    • das ältere Geschwisterkind ist nicht mehr als 18 Monate aus dem Kindergarten ausgeschieden
  • Nach erfolgter Schulanmeldung (Frühjahr) der ältesten Kindergartenkinder fest, wie viele Plätze im Herbst frei werden.
  • In Absprache mit der bürgerlichen Gemeinde erhalten Sie Auskunft, wenn Ihr Kind im Herbst des jeweiligen Jahres einen Kindergartenplatz im Evangelischen Kindergarten bekommt.

Eingewöhnung

Das grundlegende Ziel der Eingewöhnung ist, in Kooperation mit den Eltern eine Beziehung zwischen Kind und Erzieher entstehen zu lassen. Sie beinhaltet alle Schritte, die dem Kind und seiner Familie das vertraut-werden mit den Abläufen, Regeln und Ritualen ermöglichen. 

Pädagogische Zielsetzung:

  • Wir schaffen die Voraussetzungen, damit sich eine vertrauensvolle Beziehung zwischen dem Kind, der Erzieherin und den Eltern entwickelt. Das ist der Beginn unserer Erziehungspartnerschaft.
  • Wir nehmen das Kind mit seinen individuellen Empfinden, seinen Erfahrungen und seiner Persönlichkeit in diesen neuen Lebensabschnitt auf und begleiten das Kind und die Eltern bei diesem Schritt.
  • Wir unterstützen die Eltern darin, gemeinsam einen guten Start zu ermöglichen, erste soziale Kontakte aufzubauen sowie Ängste und Unsicherheiten abzubauen.
  • Eltern lernen die Räumlichkeiten der Einrichtung kennen und erhalten Informationen über die pädagogische Arbeit, organisatorische Rahmenbedingungen und Abläufe im Alltag.
  • Das Kind lernt die Räume und den strukturierten Tagesablauf mit Regeln und Ritualen kennen.
  • Wir sprechen mit den Eltern und dem Kind über Ängste in Bezug auf die Ablösungsphase und entwickeln gemeinsam Bewältigungsstrategien.

Hier finden Sie den Flyer, der den konkreten Ablauf der Eingewöhnung erläutert.

Unser ausführliches Eingewöhnungskonzept finden Sie hier

 

Durch das Anklicken des Buttons "OK" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
   OK